Mandel

Produkte »

Botanik
Die süße Mandel (Prunus amygdalus dulcis) ist ein 8-10 m hoher, sommergrüner Baum oder Strauch, dessen länglich-lanzettliche, drüsig gesägte, 7-12 cm lange Blätter wechselständig wachsen. Ihre Blüten, aus denen ihre bekannten Steinfrüchte, die süßen Mandeln hervorgehen, sind rosa bis weiß, von breit-glockiger Form und messen 3-3,5 cm Breite. Die Blütezeit dauert von Februar bis April.

Geschichte
Die Mandel wird im Mittelmeergebiet seit langem als Frucht- und Zierbaum kultiviert und ist beispielsweise in Griechenland bereits seit dem 5 Jh. v. Chr. bekannt. Ihre Samen finden Verwendung in der Konditorei und das daraus gepreßte Öl (Amygdalae oleum) wird in Pharmazie, Kosmetik- und Nahrungsmittelindustrie verarbeitet.

Pflegt und pflegt und pflegt
Süßes Mandelöl ist reich an ungesättigten Fettsäuren wie Öl- und Linolsäure. Es ist sehr hautfreundlich, aber gleichzeitig eines der teuersten Öle, die es gibt. Folglich gilt Mandelöl als der Inbegriff hochwertiger, intensiver Körperpflege.