Verwechselung von Bärlauch

Anmerkung zur Verwechslungsgefahr von Bärlauch / Maiglöckchen und Herbstzeitlose

Schon vor 1600 wurde der im Mai blühende Bärlauch mit dem Maiglöckchen verglichen und als “weiße Faltrian“, “witte convallaria“, “lilium convallium album“ bezeichnet. Das bedeutet jedoch nicht, daß die alten Kräutersammler (die einen Kräuter-Sammel-Kalender benutzten) die beiden Mai-Blüher verwechselt hätten.

Nach Prof. Pott „ist es fast unmöglich, die Pflanzen miteinander zu verwechseln, aber gelegentlich wachsen sie jedoch zusammen und zeigen alle Ende April / Anfang Mai ihre grünen Blätter.“

An dieser Stelle sei daraufhin gewiesen, daß nur die jungen, frischen Blätter, die man Ende Februar / Anfang März vor (!) dem Blütenaustrieb sammeln kann, die hohe Konzentration des reduzierten Schwefels aufweisen. Im April oder Mai ist es bereits zu spät für die Bärlauch-Ernte.

Alle diejenigen, die sich dennoch absichern möchten und die Gefahr der Verwechslung ausschließen wollen, können sich hier in einem Pflanzenvergleich von Prof. Pott über die Unterschiede informieren.

Wenn Sie uns Bescheid geben, schicken wir Ihnen den Text auch gerne zu.